Anlagekommentar Januar 2016 – Verhalten positive Aussichten für 2016

Anlagetipp

Fundamentale Trends und empirische Analysen für den europäischen und US-amerikanischen Raum sprechen derzeit für eine positive wirtschaftliche Performance. Die Inflation ist tief, die Zinsen präsentieren sich stabil mit teilweise leichtem Anstieg und die Arbeitslosenzahlen sinken marginal. Im Vergleich zu spürbar niedrigen Renditen von Staatsanleihen zeigen sich Dividenden vorteilhaft und könnten für Anleger eine ganz neue Orientierung ins Augenmerk bringen.

Moderate Aussichten für das aktuelle Börsenjahr 
Von der Geldpolitik können Anleger auch in diesem Jahr keine Unterstützung erwarten und müssen damit rechnen, dass eine spürbare Veränderung in der Zinspolitik ausbleibt. Die Erträge der Kernmärkte werden moderat ausfallen und sich nicht wirklich ändern, abgesehen von einer leichten Belastung im Hergang mit der Zinserhöhung auf dem US-amerikanischen Markt. Aktuelle Risikoüberlegungen und Gedanken zu Erträgen lassen den europäischen und amerikanischen Markt nach wie vor im Fokus stehen. Auch wenn die Schwellenmärkte für einige Aufmerksamkeit sorgten, zeigen sich Anlageorientierungen in diesem Bereich als wenig effektiv und wirtschaftlich. Die Beurteilung bleibt weiter vorsichtig, Asien steht als am besten aufgestellte Region da und der Rohstoffmarkt muss mit einem hohen Risiko bewertet werden.

DAX Entwicklung
Verhaltenes Wachstum der Wirtschaft

Die realen und nominalen Zinsen bleiben niedrig, während Aktien verhältnismäßig hoch bewertet werden. Dennoch ist das verhaltene Wachstum der Wirtschaft nicht zu unterschätzen, da es sich auch im Jahr 2016 fortsetzen und ohne spürbare Verbesserung vorhanden sein wird. Aktienrisiken zeigen sich mit einer besseren Entschädigung als Kreditrisiken, wodurch Aktien als nach wie vor beste Anlageklasse gelten und trotz ihrer marginalen Perspektiven für Erträge am häufigsten gewählt werden. Aus europäischer Perspektive könnten positive Tendenzen ins Blickfeld geraten, wobei die Risiken durch schwächelnde Wirtschaften in den Schwellenländern und die Zinserhöhung in den USA nicht unterschätzt werden dürfen. Unsicherheiten prägen den Markt und spielen auch im ersten Quartal des neuen Jahres eine wichtige Rolle, möchten Sie sich für ein möglichst geringes Risiko und höhere Chancen im Bezug auf die Rendite entscheiden und den Markt realistisch und performanceorientiert betrachten.

Anlagemärkte Entwicklung

wichtiger Hinweis:
Dieser Bericht dient ausschließlich zu Informationszwecken und die Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. die Verwaltungsvergütung) wurden berücksichtigt. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten (Ausgabeaufschlag und Depotkosten) sind ggfs. nicht berücksichtigt. Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung oder sonstige Beratung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen kein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Anlegers. Die dargestellten Informationen, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten sowie das Eintreten von Prognosen wird keine Haftung übernommen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen:
Die Entwicklungen bzw . Endbeträge und Volatilitäten werden auf EUR-Basis berechnet.
Grundlage für die Berechnung der Volatilität: Monatliche Returns, logarithmiert, annualisiert. Eventuelle Ausschüttungen bei Investmentfonds werden wieder angelegt. Die Wertentwicklung basiert auf 100% des Kapitaleinsatzes, die Wertentwicklungen p.a. und Volatilitäten werden aus dem gesamten der Auswertung zugrundeliegenden Zeitraum (wie angegeben) bestimmt.

Externe Quellen:

  • Kategorie-Durchschnitte: monatliche Berechnung durch EDISOFT GmbH über das Fondsuniversum der FVBS-Datenbank
  • Zinsen (Festgeld, Sparbuch): monatliche Durchschnittswerte der Dt. Bundesbank aus Meldungen deutscher Kreditinstitute
  • Inflation: monatliche Zahlen des Statistischen Bundesamts
  • Goldpreis: offizieller Feinunzen-Preis/London
Anlagekommentar als eBook herunterladen

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Geld – Die nächsten 5000 Jahre
Mit regelmäßigem Wertpapiersparen seinem Anlageziel schrittweise näher kommen
Wie können Sie Ihr Geld wegen der Zinsflaute absichern?

Bildnachweis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*