F-A-N-G Aktien – Die Rendite der Tech-Giganten

kurswert und nennwert

FANG-Aktien: So werden die Werte von Facebook, Apple, Netflix und Google verkürzt genannt. Beim Börsengang von Facebook lag der Ausgabepreis der Aktie noch bei 38 USD, ihr Wert ist bis heute um 350 Prozent gestiegen. Alphabet (ehemals Google) konnte in den letzten 10 Jahren eine Wertsteigerung von 300 Prozent verzeichnen. Der Kurs der Netflix Aktie ist seit IPO um 125 USD gestiegen. Seit der ersten Präsentation des iphone Anfang 2007 hat sich die Apple Aktie mehr als verzwölffacht.

Vier Unternehmen aus dem kalifornischen Silicon Valley
Sie alle haben durch neue bahnbrechende Technologien und Erfindungen unser Alltagsleben komplett verändert und revolutioniert. Heutzutage kommunizieren wir über Messenger Dienste wie WhatsApp und teilen unser Leben auf Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram. Ohne Smartphone gehen viele Menschen nicht mehr aus dem Haus. Über Streaming Angebote bestimmen wir selber was im Fernsehen läuft, statt etwas im Lexikon nachzuschlagen, wird kurzerhand gegoogelt und auch intelligente autonome Autos sind längst keine Zukunftsmusik mehr. Dabei ist die Digitalisierung der modernen Welt noch im vollen Gange und diese Top-Unternehmen der Branche profitieren davon.

Dauer bis zum Tiefststand wesentlicher Finanzmarktkrisen am deutschen Aktienmarkt (in Monaten)

Facebook
2012 schaffte Facebook den bis dahin größten Börsengang eines Internetunternehmens mit Einnahmen von 16 Milliarden Dollar. Heutzutage ist Facebook mit derzeit 1.8 Milliarden monatlichen Nutzern (Dezember 2016) das größte und erfolgreichste soziale Netzwerk. Zum Unternehmen Facebook Inc. gehören auch andere große Namen wie WhatsApp und Instagram, welche den Marktanteil steigern und zugleich den Börsenkurs kräftigen. In den vergangenen 3 Jahren konnte die Facebook-Aktie einen Anstieg von ca. 163% auf derzeit 136 USD verzeichnen (Stand März 2017).

Apple
Als Hersteller der ersten Personal Computer ist Apple maßgeblich für deren Entwicklung und Massenproduktion verantwortlich. Durch die Einführung des iPods (2001) und des iPhones (2007) gelang es Steve Jobs, revolutionäre Technologien in Kombination mit abgestimmter Hard- und Software in von Designern entworfenen Endgeräten zu produzieren und durch geniales Marketing eines der größten Unternehmen der Welt aufzubauen.

Netflix
Der Marktführer der Internet-TV-Branche hat mit seinem Firmennamen „Netflix“ ein weltweites Synonym für gestreamte Filme und Serien geschaffen. In den USA verfügen inzwischen mehr als die Hälfte der Haushalte über einen Netflix Zugang. Da personalisiertes Fernsehen immer mehr nachgefragt wird, das Unternehmen nachhaltig in erfolgreiche Eigenproduktionen und in die Entwicklung des Virtual Reality Segments investiert, ist ein Ende des Aufwärtstrends nicht in Sicht.

ALPHABET – (Google Konzern)
Google hat mit der Gründung von Alphabet den wohl mächtigsten Konzern der Welt geschaffen. Neben der Suchmaschine Google, der meistbesuchten Seite im Netz, und den dazugehörigen Datendiensten gehört auch das berühmte Betriebssystem Android, große Namen wie beispielsweise YouTube, Waymo (autonome Autos), Google Fiber und viele weitere erfolgreiche Firmen zu dem diversifizierten Portfolio von Alphabet, welches sich über nahezu alle Branchen erstreckt.

Was man als Anleger beachten sollte
Das Ziel eines Anlegers sollte es sein, über ein diversifiziertes Portfolio das Risiko möglichst gering zu halten, da nur so auch nachhaltig Renditen erzielt werden können. Es ist also nicht ratsam in nur einige wenige Technologie-Firmen zu investieren. Anleger können daher über Investmentfonds Ihre Anlage deutlich breiter streuen und somit zusätzlich Länder- und Währungsrisiken reduzieren, da beispielsweise die FANG Unternehmen ausschließlich in der USA beheimatet sind und in USD geführt werden. Darüber hinaus können Anleger über Investmentfonds auch deutlich geringere Anlagesummen einzahlen, meist bereits ab 500 € einmalig oder 25 € monatlich. Die Anlage in einzelne Unternehmensaktien hingegen ist meist erst ab einigen hundert Euro sinnvoll, da die Transaktionskosten dann nicht so stark ins Gewicht fallen.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Investmentfonds und Steuern – Ihre Gebrauchsanweisung für 2017
Mit regelmäßigem Wertpapiersparen seinem Anlageziel schrittweise näher kommen
Der Durchschnittskosteneffekt

Bildnachweis

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*