Tech-Unternehmen als Wachstumsmotor

Anlegerinformation

Die Top Ten der wertvollsten Unternehmen der Welt verdeutlichen ein klares Bild: Tech-Unternehmen überholen im Wert die lange Zeit unanfechtbar geltenden Mineralölkonzerne. Während der Öl-Gigant Exxon Mobile 2010 noch auf Platz 2 der wertvollsten Unternehmen der Welt war, wurde die Firma jetzt von Tech- Unternehmen wie Google, Amazon und Apple aus der Spitze gedrängt. Obwohl Exxon immer noch zu den Top Fünf der Welt gehört, scheint alles klar: Altbekannte Öl-Konzerne werden im Zuge der technischen Neuerungen von modernen Tech Unternehmen verdrängt.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit
Das moderate weltweite Wirtschaftswachstum und die effizientere Nutzung von Rohstoffen führen tendenziell zu einer sinkenden Nachfrage nach dem schwarzen Gold. Dennoch folgen einige Öl-Unternehmen nicht dem Wandel der Zeit und fördern weiterhin mit teuren Methoden, was zusätzlich Kunden in erneuerbare Energien treibt und die Nachfrage nach Öl weiter schmälert.

Birgt die Digitalisierung Ihrer Meinung nach eher Risiken oder Chancen für den deutschen Mittelstand?

Tech-Unternehmen gehören mittlerweile zu den wertvollsten Unternehmen der Welt
Durch den digitalen Fortschritt sind Tech-Unternehmen hingegen einem hohen Wettbewerbsdruck ausgesetzt, was deren Effizienz sowie die Förderung von Innovationen essentiell macht und die Tech-Unternehmen im Vergleich zu starren Mineralölkonzernen flexibel wirken lässt. Beim raschen Aufstieg der digitalen Riesen stellt sich jedoch die Frage, ob das Wachstum als nachhaltig bezeichnet werden kann und auf Dauer anhält. Bei der Betrachtung anderer traditioneller Branchen lässt sich erkennen, dass auch diese nach digitalen Aufstiegsmöglichkeiten greifen. Wie beispielsweise Tesla in der Automobilindustrie, erkennen auch andere Unternehmen, das ein Wandel eingesetzt hat und nutzen moderne Technologien, um sich im wahrscheinlich noch verschärfenden Wettbewerb weiter behaupten zu können.

Die Digitalisierung bietet weiterhin Wachstumschancen
Der harte Wettbewerb fördert zum einen die Innovationen sowie Qualität der angebotenen Produkte, welche unser Leben bereichern und vereinfachen können. Zum anderen können Anleger in dem umkämpften Tech-Markt weiterhin hohe Renditen erzielen und ein aktiver Förderer des Fortschritts werden. Die Digitalisierung bietet auch in den nächsten Jahren enorme Wachstumschancen. Damit man als Anleger nicht auf Einzelwerte setzen muss, kann mit interessanten Fondslösungen aus dem Bereich breit differenziert werden.

  1. DNB Technology (WKN: A0MWAN) – Aktienfonds mit Fokus auf Technologieunternehmen
  2. QE Social Media & Technology Fonds (WKN A1154T) – offensiver Mischfonds mit Schwerpunkt Social Media, Technology und Robotic
  3. Pictet Robotics (WKN: A141RC) – Aktienfonds der primär in Firmen aus der Branche Robotics investiert

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Ohne Nachjustieren geht nichts
Bei guten Vorsätzen auch an die Finanzen denken
Der deutsche Sparer und die Niedrigzinsfalle

Bildnachweis

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*