Welche Geldanlagen sind in der Eurokrise noch rentabel?

Nach wie vor fragen sich viele Anleger, wie sie sich auf Grund der aktuellen Euro Krise verhalten sollen und welche Geldanlagen noch eine annehmbare Rendite versprechen. Nach wie vor sind Immobilien und Unternehmensbeteiligungen attraktiv. Von allen anderen Anlageformen darf man sich offenbar unabhängig von der Höhe der geplanten Anlagesumme verabschieden.

Gold und andere Edelmetalle doch nicht krisensicher?
Das lange Zeit für absolut sicher und renditestark gehaltene Gold sowie verschiedene andere Edelmetalle ist keine wirklich gute Empfehlung, denn der Markt reagiert bei weitem nicht so, wie lange angenommen wurde. Außerdem bleiben die erwarteten Massenkäufe von Juwelieren und Schmuckherstellern aus, was einen weiteren Preisverfall nach sich zieht.

Immobilien nach wie vor eine perfekte Geldanlage?
Renditestark sind nach wie vor Immobilien und Immobilienfonds. Grundbesitz und Immobilienbesitz könnte sich also auch in der Eurokrise als wahre Goldgrube erweisen. Dies gilt auch für Unternehmensbeteiligungen oder für Beteiligungen an Immobilienprojekten. Hier spielt es auch keine Rolle, ob sich die Immobilie in der Eurozone befindet oder nicht!

Keine Wertpapiere aus der Euro-Zone!
Auf keinen Fall sollten Wertpapiere oder Anleihen aus der Eurozone erworben werden. Dies gilt auch für französische Papiere. Diese waren zwar in der Vergangenheit um einiges zinsintensiver als deutsche Anleihen besitzen aber nach wie vor ein sehr stark ansteigendes Renditerisiko.

Auf jeden Fall Ruhe bewahren!
Grundsätzlich gilt es natürlich Ruhe zu bewahren und nicht in Panik auszubrechen, allerdings sollte man regelmäßig den Markt beobachten und sich unter Umständen eine sichere Geldanlage außerhalb der EG-Zone sichern. Dabei können ebenfalls Immobilien gute Dienste leisten, so dass es sich durchaus lohnen kann – entsprechende Kaufkraft vorausgesetzt – in Ferienimmobilien und deren Vermietung zu investieren.

Regelmäßige Marktbeobachtung ist so wichtig wie nie zuvor!
Ebenfalls sind Marktbeobachtungen und Marktanalysen immens wichtig geworden. Wer also nicht auf seine gewohnten deutschen Geldanlagen verzichten möchte, sollte absolut vorsichtig sein und ruhig reagieren. Erträglich sind dabei Investitionen in die Pharmazie und die Lebensmittelindustrie, da diese weniger risikobehaftet sind.

Bundesanleihen auch keine gut Idee!
Ebenfalls keine gute Investitionsidee sind Bundesanleihen, denn diese würden bei Beruhigung der Situation sofort massiv im Kurs fallen. Beruhigt sich die Situation aber nicht, kommt es zu einer Kapitalflucht aus Deutschland und der EU.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*