Sicherheit ist etwas ganz anderes als eine Garantie

gewinne_und_verlusste

Die meisten Sparvorgänge laufen oft jahrelang oder auch jahrzehntelang, vor allem dann, wenn sie für die Altersvorsorge dienen. Es ist deshalb kein Wunder, dass die Sparer sicher sein wollen, dass das angesparte Kapital noch die nötige Kaufkraft besitzt, wenn man es in Anspruch nimmt.

Sicherheit gibt es nicht zum Null-Tarif
Kann dieses „sicher sein“, diese Sicherheit, mit Garantien erkauft werden? Deutsche Lebensversicherer, die Unternehmen, bei denen die meisten Sparvorgänge laufen, müssen von Rechts wegen einen Garantiezins von mittlerweile nur noch 1,25 Prozent pro Jahr anbieten. Aber jede Garantie kostet Geld. Und wenn sichere Anlagen, wie Bundesanleihen nur noch Renditen von 1 Prozent oder bei bestimmten Laufzeiten derzeit sogar negative Erträge im Jahr erzielen, dann schmerzt jede noch so kleine Kostenbelastung doppelt. Und Garantiekosten sind in der Regel keine „kleinen“ Kostenfaktoren.

50_jahre-aktien-renditen_2014

Quelle: Deutsches Aktieninstitut e.V.

Sicherheit und Garantie sind grundverschieden
Man muss also wohl die obige Frage mit „nein“ beantworten. Sicherheit ist eben etwas ganz anderes als Garantie. Wem gezeigt wird, dass z. B. deutsche Aktien seit 50 Jahren in jedem denkbaren Zeitraum, der länger als 12 Jahre war, mindestens 2,3 Prozent pro Jahr an Rendite erzielt haben, dem wird klar, dass bei der langfristigen Geldanlage der sicherere Weg über Aktien führt – auch wenn er mit Schwankungen verbunden ist. Die Durchschnittsrendite liegt dennoch bei knapp 8 Prozent pro Jahr.

die_aktie-eine-attraktive-geldanlage_2015

Quelle: Deutsches Aktieninstitut e.V.

Für andere Aktienmärkte gelten ähnliche Werte
Bei Anlagezeiträumen, wie sie für Altersvorsorgeverträge üblich sind, also zwischen 25 und 45 Jahren, liegt die kleinste erzielte jährliche Rendite bei 5,4 Prozent. Der Zugang zu den Aktienmärkten ist über Investmentfonds einfach möglich. Diese gibt es auch mit oder ohne Garantien, also mit geringerer Kostenbelastung; mit hoher Flexibilität, was die Anpassung an neue Lebenssituationen betrifft und mit spannenden Möglichkeiten, was den Vermögensübertrag auf die nachfolgende Generation betrifft.

Bildnachweis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*