Fondsidee des Monats September 2016

Anlageideen

Der Wettlauf um das globale Wirtschafswachstum geht in die nächste Runde. Weiterhin spielen die geldpolitischen Entwicklungen der großen Zentralbanken eine Hauptrolle in den Märkten. Während die US-Notenbank FED die Zinsen im Dezember weiter anheben dürfte, wird anderenorts ein weiterhin fallender Zins erwartet. Speziell die EZB hat angedeutet, aufgrund der niedrigen Inflation den ohnehin schon negativen Einlagenzins für Geschäftsbanken weiter zu senken.

Damit würde sie die Kreditvergabe an Unternehmen und privater Kreditnehmer weiter ankurbeln, um so das Wirtschaftswachstum und die Inflationserwartungen der Marktteilnehmer weiter nach oben zu treiben. Es ist deshalb anzunehmen, dass aufgrund des negativen Zusammenhangs zwischen Zinsen und Anleihen Kursen, die Kurse für Anleihen weiter steigen werden. Neben den Anleihen mit sehr geringem Ausfallrisiko stellen die High Yield Anleihen einen interessanten Baustein für jedes Portfolio dar, da sie hohe Kupons auszahlen und historisch betrachtet sogar eine geringere Volatilität aufweisen als Aktienmärkte.

Mit dem AB European Income Portfolio der Fondsgesellschaft AllianceBernstein (AB) bekommt man als Anleger Zugang zu einer breiten Palette an Anlageoptionen im gesamten europäischen Anleihen Sektor. Das Fondsmanagement investiert flexibel mindestens 50% in europäische Staats- und Investment-Grade Unternehmensanleihen und maximal 50 % in High-Yield-Anleihen. Die Strategie konnte sich über einen ausgewogen-diversifizierten Ansatz bewähren und seit Auflegung im Jahr 1999 konstante stabile Erträge erzielen.

Die Wertentwicklung des AB European Income Portfolio der knapp letzten zwei Jahre zeigt die folgende Grafik:

AB European Income Portfolio

Der AB European Income Portfolio ist ein defensiver Rentenfonds für langfristiges Einkommen. Das Management möchte über Investitionen in festverzinsliche Wertpapiere europäischer Unternehmen und Regierungen eine Maximierung der Erträge erreichen, die mit den Zielen vereinbar sind. Das Fondsvermögen kann bis zu 35% seines Vermögens in Schuldtitel mit niedrigerem Rating oder bis zu 25% in Schwellenländer investieren. Der Fonds ist als Rentenbaustein für das Portfolio geeignet.

wichtiger Hinweis:
Dieser Bericht dient ausschließlich zu Informationszwecken und die Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. die Verwaltungsvergütung) wurden berücksichtigt. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten (Ausgabeaufschlag und Depotkosten) sind ggfs. nicht berücksichtigt. Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung oder sonstige Beratung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen kein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Anlegers. Die dargestellten Informationen, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten sowie das Eintreten von Prognosen wird keine Haftung übernommen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen:
Die Entwicklungen bzw . Endbeträge und Volatilitäten werden auf EUR-Basis berechnet.
Grundlage für die Berechnung der Volatilität: Monatliche Returns, logarithmiert, annualisiert. Eventuelle Ausschüttungen bei Investmentfonds werden wieder angelegt. Die Wertentwicklung basiert auf 100% des Kapitaleinsatzes, die Wertentwicklungen p.a. und Volatilitäten werden aus dem gesamten der Auswertung zugrundeliegenden Zeitraum (wie angegeben) bestimmt.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Der Durchschnittskosteneffekt
Deutsche Anleger legen bei der Geldanlage wieder mehr Wert auf Sicherheit
Ohne Nachjustieren geht nichts

Bildnachweis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*