Fondsidee des Monats Mai 2016

Anlageideen

Der BGF Natural Resources Growth & Income Fund der Fondsgesellschaft BlackRock Investment Management (UK) Limited musste im Jahr 2015 durch die fallende Nachfrage nach Energie-Ressourcen ziemliche Verluste einstecken. Seit Mitte Januar diesen Jahres konnte der Fonds mit einem gewaltigen Wachstum einiges wettmachen und Wachstumsraten oberhalb von 30 Prozent erreichen. Die drei großen Sektoren Agrar, Minen und Energie, in die der Fonds investiert ist, haben sich seit Jahresbeginn überproportional entwickelt.

Diese Entwicklung ist zum einen auf das reinvestierte Kapital zurückzuführen, aber auch die Bereitschaft Chinas über expansive Fiskal- und Geldpolitik einzugreifen, trug zu einer breiten Erholung bei. Zusätzlich kam es vermehrt zur Stärkungen innerhalb der Bilanzen von Unternehmen aus dem Bereich Ressourcen, um auf mögliche Schocks besser reagieren zu können. Die aktuell niedrigen Rohstoffpreise, die wirtschaftliche Entwicklung von aufstrebenden Ländern sowie der allgemeine Anstieg der Weltbevölkerung werden auch in Zukunft Aktientitel aus dem Bereich Ressourcen hochtreiben und zu einer Diversifikation des Portfolios beitragen.

Die Wertentwicklung des BGF Natural Resources Growth & Income Fund der letzten zwei Jahre zeigt die folgende Grafik:

BGF Natural Resources Growth & Income Fund
Der Fonds besitzt einen breiten Rohstoffkorb und eignet sich nur für risikofreudige Anleger, weil das Fondsmanagement über eine Aktienquote von mindestens 70 Prozent ein überdurchschnittliches Kapitalwachstum anstrebt. Über die Diversifikation zwischen den drei großen Bereichen Bergbau, Energie und Landwirtschaft sowie den möglichen Einsatz derivativer Instrumente, können Risiken minimiert und Erträge maximiert werden. Als Investor sollte man daher einen langfristigen Anlagehorizont anstreben.

wichtiger Hinweis:
Dieser Bericht dient ausschließlich zu Informationszwecken und die Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. die Verwaltungsvergütung) wurden berücksichtigt. Die auf Kundenebene anfallenden Kosten (Ausgabeaufschlag und Depotkosten) sind ggfs. nicht berücksichtigt. Bei Fremdwährungen kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung oder sonstige Beratung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen kein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Anlegers. Die dargestellten Informationen, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten sowie das Eintreten von Prognosen wird keine Haftung übernommen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Erläuterungen zu den Berechnungsgrundlagen:
Die Entwicklungen bzw . Endbeträge und Volatilitäten werden auf EUR-Basis berechnet.
Grundlage für die Berechnung der Volatilität: Monatliche Returns, logarithmiert, annualisiert. Eventuelle Ausschüttungen bei Investmentfonds werden wieder angelegt. Die Wertentwicklung basiert auf 100% des Kapitaleinsatzes, die Wertentwicklungen p.a. und Volatilitäten werden aus dem gesamten der Auswertung zugrundeliegenden Zeitraum (wie angegeben) bestimmt.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Freistellungsaufträge gelten ab 2016 nur noch mit Steuer-ID
Dividendenaktien werden zunehmend attraktiver
Die Zinsfalle

Bildnachweis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*