Kursrückgänge an Aktienmärkten bieten gute Kaufgelegenheiten

Auf dem Aktienmarkt ist es schon immer so gewesen, dass es Kursrückgänge oder Kursanstiege gibt. Viele Anleger fragen sich zu Recht, wie Sie sich in derartigen Fällen verhalten sollen. Sollten Sie lieber Ihre Aktienanlagen verkaufen, abwarten oder Kaufgelegenheiten für sich nutzen?

Im Einkauf liegt der Segen
Als kleines Beispiel möchte ich den Autofahrer und die Kraftstoffpreise nehmen. Jeder versucht möglichst günstig zu tanken und sucht im Internet nach der günstigsten Tankstelle in seinem Umkreis.
Bei der Anlage in Wertpapiere wird genau das Gegenteil gemacht. Es wird nach Anlagen gesucht die derzeit einen hohen Ertrag erbringen und investiert meistens auf einem hohen Kursniveau.
Kaufgelegenheiten sollte man wahrnehmen, wenn Kursrückgänge die Wertpapiere plagen. Als Anleger, müssen nicht eine Zeit lang warten, bis Sie in den Aktienmarkt mit einsteigen. Denn dann sind die Kurse wieder zu teuer. Andere Anleger warten erst Wochen, sogar Monate lang ab und schauen erst einmal unauffällig zu, wie die Kurse wieder ansteigen, da bisher der Markt wieder eine Weile gut gelaufen ist. Dann kommt es letztendlich wieder zu Kursrückgängen und die Medien sind voll von diesen negativen Nachrichten. Leider trauen sich nur wenige Menschen, die schlechten Nachrichten als Kaufgelegenheiten zu nehmen, wenn bereits Kursrückgänge beinahe sehnsüchtig erwartet werden.

Kursrückgänge beginnen meistens in den Nachrichten
Grundsätzlich müssen Sie wissen, sobald die Kurse ansteigen, sprechen die Medien in der Regel von einer Wirtschaftserholung und reden von guten Aussichten. Wenn allerdings Kursrückgänge zum Vorschein kommen, werden wieder einmal Gründe dafür gefunden, welche jedem Menschen bekannt ist. Auf jeden Fall sollten Sie sich von allem nicht beeinflussen lassen, sondern Ihre Strategie verfolgen. Mit Aktienfonds kann dies über einen Sparplan sehr einfach gelöst werden. Die monatlichen Investitionen passen sich automatisch den jeweiligen Kursverlauf an.

Aktien schwanken oftmals sehr stark
Wenn wir uns beispielsweise den weltweit bekannten MSCI World anschauen, ist dieser mit der Zeit immer wieder angestiegen. Natürlich gab es auch hier ab und an erhebliche Kursschwankungen. Durch die Ölkriese 1973 oder die Finanzkrise 2007, etc. wurde der MSCI World des Öfteren in die Tiefe gerissen.

Sie sollten wissen, dass Sie mit Kursrückgängen rechnen müssen, jedoch erholt sich irgendwann der Kurs auch wieder. Über einen längeren Zeitraum kann durch günstigen Einstieg und einem rechtzeitigen Ausstieg oder Umschichtung ein ansprechender Ertrag erzielt werden. Lassen Sie sich die Kaufgelegenheiten nicht entgehen!

Für Informationen, welche Anlagestategie derzeit sinnvoll sind, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Buchen Sie einfach hier Ihre persönliche Beratung oder kontaktieren Sie mich per eMail und profitieren Sie von meinen Insidererfahrungen. Es wird sich für Sie lohnen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*