Fondsidee des Monats Juni 2018

Anlageideen

Die deutsche Wirtschaft ist nach wie vor das Zugpferd Europas. Dank der sehr guten Konjunkturlage haben Bund und Länder im April einen Anstieg von 3,9 Prozent bei den Steuereinnahmen gegenüber dem Vormonat verzeichnet. Die deutsche Konjunktur entwickelt sich prächtig. Die Beschäftigung steigt ebenso wie die Einkommen und somit die inländische Nachfrage. Die Bundesregierung rechnet für 2018 mit einem Wachstum in Höhe von 2,3 Prozent, was der höchste Zuwachs seit 2011 wäre.

Aber auch die Privatwirtschaft kann sich freuen. Die Auftragsbücher sind voll und die Hochstimmung ist robust. Daran ändert die Befürchtung, es könne zu Strafzöllen (und Gegenmaßnahmen) kommen, wenig. So zeigen diverse Umfragen, dass nahezu 90 Prozent der Unternehmen optimistisch sind und ihre Auftragslage als gut oder sogar sehr gut ansehen.

Für Anleger bedeutet das:
Deutschland ist und bleibt ein Kerninvestment für das Anlagedepot! Allerdings sollten Anleger auch einen Blick jenseits der klassischen DAX-Unternehmen wagen. Denn gerade im Bereich der Mid- und Small Caps gibt es viele Anlageperlen. Der deutsche Mittelstand beherbergt Unternehmen, die zu den Weltmarktführern auf ihrem jeweiligen Gebiet gehören. Sie erwirtschaften überdurchschnittlich hohe Gewinne gepaart mit einer hohen Stabilität. Das macht sie sehr attraktiv für Anleger. Daher ist es nur logisch, dass Anlagen in deutsche Aktien nicht nur DAX-Werte beinhalten sollten.

Ein solches Investment ist der Fonds Commerzbank Aktientrend Deutschland der Fondsgesellschaft Commerz Funds Solutions. Er bietet Anlegern ein breites Investment in deutsche Aktien. Mit 160 Werten aus allen größeren deutschen Indizes (DAX, MDAX, TecDAX und SDAX) ist der Fonds breiter diversifiziert als die meisten anderen Produkte der Vergleichsgruppe. Und er zeigt noch eine weitere Besonderheit: Der Fonds identifiziert Trends am deutschen Aktienmarkt auf Grundlage einer technischen Analyse, in deren Kern es darum geht, Muster zu identifizieren und günstige Kauf- bzw. Verkaufszeitpunkte zu erkennen. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Dank der technischen Analyse werden solche Titel eruiert, die ein überdurchschnittliches Wachstum aufweisen.

Die Wertentwicklung des Kapital Plus der letzten 7 Jahre zeigt die folgende Grafik:

Commerzbank Aktientrend Deutschland

Das Fondsmanagement nutzt dabei die Erkenntnisse der vielfach ausgezeichneten Expertise der Commerzbank im Bereich der technischen Analyse. Der Bereich wird von Achim Matzke geleitet, der zu den Koryphäen auf diesem Gebiet gehört. Der Erfolg gibt ihm Recht: Der Fonds konnte seit Strategieumstellung am 01.02.2017 eine sehr positiv auf die Wertentwicklung erzielen und was für das neue Konzept spricht. Im Detail bedeutet dies, dass die Umsetzung der charttechnischen Analyse nicht wie bisher mit Indexfonds (ETF) erfolgt, sondern eine Umsetzung durch aussichtsreiche Einzeltitel vorgenommen wird.

Im Rahmen einer Portfoliooptimierung stellt dieser Fonds einen Stabilitätsbaustein mit einer aktiven Renditekomponente dar. Er eignet sich als Basisinvestment für wachstumsorientiert ausgerichtete Anleger mit einem längerfristigen Anlagehorizont. Vor einer Anlage muss vom Anleger geprüft werden, ob seine Risikobereitschaft dem Risikoprofil dieses Fonds entspricht.

wichtiger Hinweis:
Dieser Bericht dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung oder sonstige Beratung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen kein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Anlegers. Die dargestellten Informationen, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Die Daten wurden sorgfältig recherchiert und beruhen auf Quellen, die als zuverlässig gelten. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten sowie das Eintreten von Prognosen wird keine Haftung übernommen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Anlagekommentar Juni 2018 – Streit zwischen den USA und seinen Handelspartnern bewegt die Anlagemärkte
Entscheidende Lebenssituationen beim Vermögensaufbau
Bei der Geldanlage nicht auf Modetrends reinfallen

Bildnachweis

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Fondsidee des Monats Juni 2018 | KrausFinanz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*