Attraktive Alternativen für armselig verzinste Tagesgelder

Nach der letzten Leitzinssenkung ist kaum noch Luft nach unten, auch was die Guthabenverzinsung bei Sparbüchern oder Tagesgeldern betrifft. So liegen die höchsten Tagesgeldzinsen bei nur rund 1,0 bis 1,5% pro Jahr! Bei einer angestrebten Inflation von 2% pro Jahr verschenkt der Anleger so jedes Jahr ein Stück seiner Kaufkraft. Attraktive Alternativen finden Anleger in defensiven Investmentfonds.

Wohin mit dem Geld damit die Kaufkraft erhalten bleibt
Große Tageszeitungen wie das Handelsblatt berichten dieser Tage mit Titeln wie „Wohin mit dem Geld?: Nie wieder Sparbuch“ über die Misere bei klassischen Tages- und Festgeldanlagen. Vielen Anlegern wird erst jetzt langsam bewusst, dass sie mit Einlagenkonten auf nicht absehbare Zeit ein Stück ihrer Kaufkraft verlieren. Zudem wurde spätestens seit Zypern deutlich, dass auch Einlagekonten keine 100%ige Sicherheit bieten können und somit ein gewisses Risiko bergen.

Defensive Investmentfonds bieten eine Alternative
Viele Anleger suchen daher attraktive Alternativen und sind darüber hinaus auch bereit ein moderates Risiko einzugehen. Entsprechende Alternativen finden Sie in defensiven Investmentfonds wie z.B. geldmarktnahen Fonds. Gerne stellen wir Ihnen daher 3 Produkte näher vor, die sich als Alternative zum Tages- und Festgeldkonto eignen:

  • Der Allianz TAARA Stiftungsfonds A – EUR (WKN: A0F416) überzeugt durch eine geringe Volatilität mit dennoch lukrativen Ertragschancen. So investiert der Fonds mindestens 80% in Rentenpapiere. Während einer Aktien-Hausse werden bis zu 20% direkt in Aktien investiert. Die Aktienquote kann je nach Marktlage auch komplett auf 0% reduziert werden. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, profitieren Anleger somit von stabilen Wertzuwächsen bei einer geringen Volatilität.
    Klicken Sie hier um mehr zu lesen…
  • Der Rücklagenfonds (WKN: A1JRP8) investiert im Schwerpunkt in einlagengesicherte Papiere, Pfandbriefe und Staatsanleihen. Das Zielportfolio wird weitgehend gegen Zinsschwankungen abgesichert. Potentielle Renditerisiken können aus starken Veränderungen der Risikoaufschläge von Kreditinstituten entstehen. Als Cash, Tages- und Festgeldersatz bei einem Anlagehorizont ab 6 Monaten geeignet.
    Klicken Sie hier um mehr zu lesen…
  • Der Carmignac Portfolio Capital Plus A EUR (WKN: A0M9A2) bewies ein hervorragendes Gespür für konservative und zugleich lukrative Anlageinstrumente. Obwohl die Anlagestrategie eher nach einem sehr konservativen oder fast geldmarktnahen Fonds klingt, konnte der Fonds durch die Expertise des Fondsmanagements seinem „Absolute Return“ Ansatz mehr als gerecht werden.
    Klicken Sie hier um mehr zu lesen…

Für persönliche Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Buchen Sie einfach hier Ihre persönliche Beratung oder kontaktieren Sie mich per eMail und profitieren Sie von meinen Insidererfahrungen. Es wird sich für Sie lohnen!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Noch nie war es so einfach und sinnvoll in Rohstoffe zu investieren. Dank ausgeklügelten Finanzprodukten (Zertifikate …) kann man in Güter investieren, wo solch ein Investment vor 20 oder 30 Jahren noch unmöglich ist. Beschränkt man die Sichtweise der Rohstoffe auf die physischen Anlagen – so wird man auf die Edelmetalle (Gold, Silber oder Platin) setzen. Es ist immer noch unverständlich warum Edelmetalle zu den alternativen Geldanlagen zählen. Grundsätzlich stellen diese eigentlich die herkömmlichste, ursprüngliche und am längsten anzutreffende Geldanlage in der Geschichte dar. Papierwährungen ohne Deckelung (z.B. Goldstandard) sind ökonomisch anhand des Zinseffektes einfach zum Scheitern verurteilt – bei einer sinnvollen Geldpolitik kann so etwas sehr sehr lange hinausgezögert werden. Doch meist bedarf es lediglich eines natürlichen Wirtschaftsabschwunges, sodass die sinnvolle Geldpolitik aufgegeben wird. Edelmetalle hingegen haben immer ihren inneren Wert. Die Höhe des Wertes ist hierbei von den Erwartungen der Menschen abhängig. Je nach Wirtschaftslage (Inflation, Deflation, Unsicherheit) passt sich dieser Preis an. Edelmetalle werden in Zukunft immer bedeutender werden. Jeder sollte zumindest einen Teil seines Vermögens in Edelmetallen anlegen. Ob man dies als Krisenschutz oder lediglich zur Risikodiversifizierung macht ist jedem selbst überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*