Anlagetipps Mai 2013 – Der richtige Mix aus Anleihen und Aktien

Die Weltwirtschaft zeigt sich ähnlich wie in den Jahren zuvor: Das Wachstum in den USA ist stabil, die Wirtschaft in Europa schwach. Schwellenländer erzeugen gesamt betrachtet über zwei Drittel des Weltwachstums und trotz der Konjunkturschwächung trägt China den größten Teil zum Weltwirtschaftswachstum bei. Gesamt weisen die jüngsten Zahlen auf eine globale Wirtschaftsschwächung hin, in Europa setzt sich die Rezession weiter fort.

Chancen für die Aktienmärkte
Solange die sich die Wirtschaft außerhalb von Europa stabil zeigt, die unternehmerischen Gewinne und die globale Wirtschaftsleistung zulegen, sind die Chancen für die Aktienmärkte stabil. Seit dem letzten Frühjahr zeigte der Aktienmarkt eine kräftige Rallye und Korrekturrisiken. Trotzdem ist eine neutrale Gewichtung der Aktien empfehlenswert. Der mittelfristige Ausblick ist positiv, wobei die Korrekturen den Ausbau- und Aufbau von Positionen anbieten. Der globale DWS Top Dividene Aktienfonds ist ein gutes Basisinvestment und auch die regionale Aktienallokation sollte positiv bewertet werden. Die Märkte in Europa sollten zulegen, sobald sich die Wirtschaft in Europa stabilisiert hat (Fidelity European Growth). Der Markt in den USA wird fundamental gestützt bleiben. Unverändert zeigt sich das Thema der Konvergenz und des Wachstums der Schwellenländer, das primär mit den Aktien der Unternehmen der Industrieländer umgesetzt wird. Diese zeigen einen hohen Umsatzanteil in den Wachstumsmärkten. Interessant bleiben die Anleihen von Unternehmen und Staaten aus den Schwellenländern, wie der Invesco Emerging Market Bond, sowie die Aktien der Magna Emerging Markets Dividend Fonds und Fidelity South East Asia.

Mittelfristiger Ausblick für die Sektor-Allokation
Für die Sektor-Allokation bleibt der mittelfristige Ausblick der zentrale Faktor. So profitieren die Unternehmen aus dem Bereich der Konsumgüter überdurchschnittlich von den hohen Umsätzen der Schwellenländern. Weniger stark profitieren die industriellen Unternehmen von diesen hohen Umsätzen. Der Technologie,- und Gesundheitssektor (Invesco Global Health Care) sollten auf mittelfristige Sicht hin eine positive Begünstigung erfahren. Unseres Erachtens werden sich die Qualitätsunternehmen weiterhin überdurchschnittlich positionieren. Die Energieaktien (BGF World Energy Hedged) bieten erst nach der Wachstumsbeschleunigung im wirtschaftlichen Bereich ein stärkeres Kurspotential, eignen sich aber vornehmlich als vielversprechende Dividendentitel. Im Bereich der Anleihen liegt die Konzentration auf dem Unternehmenssektor (Spängler Bond Corporate). Um solide Staats,- und Bankanleihen ergänzt, die eine mittlere Laufzeit aufweisen (Spängler IQAM SparTrust M), dienen sie dem Ziel, einen positiven Ertrag zu zeigen. Für Branchen, die einen schwachen Gewinnausblick prognostizieren, können Anleihen eine Alternative bilden. Unternehmensanleihen aus den Randmärkten der Eurozone können begrenzt beigemischt werden. Optisch erscheinen die Unternehmensanleihen wie der DWS Invest Euro Corporate Bonds LC niedrig, bieten aber attraktive Renditeaufschläge im Gegensatz zu den Staatsanleihen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*