Anlagetipps Dezember 2013 – Konstanz auf dem Aktienmarkt

Fundamentale Überraschungen auf dem Aktienmarkt blieben aus und führen dazu, dass auch im 4. Quartal eine überwiegend positive Tendenz zu beobachten ist. Für 2014 wird ein höheres Wachstum als in den vergangenen Jahren erwartet, wobei China und die USA als Pfeiler des Wachstums in der Weltwirtschaft fungieren. In Europa zeigt sich die Aussicht nicht einheitlich, da Deutschland über ein relativ starkes, Frankreich, Italien und auch Spanien aber über ein schwaches Wachstum verfügen. Von einem moderaten Wachstum ist die Rede, lenken Sie den Blick auf die gesamte Eurozone.

Die Ausrichtung von Anlagen forcieren auf Aktien 
Primär sind also immer noch Aktien als optimale Strategie der Anlage zu betrachten. Durch die wirtschaftliche Stabilität und globale Leistung der Wirtschaft, können sichtbare Unternehmensgewinne verzeichnet und in die Anlagestrategie einbezogen werden. Die Aktienmärkte unterliegen einem Aufwärtstrend, wobei auch die Korrekturrisiken gestiegen sind. Dabei sind Korrekturen aber weiter als Kaufangelegenheit empfehlenswert. Die globale Diversifizierung der Aktienallokation generiert sich aus einer Kombination der lockeren Geldpolitik, sowie der anziehenden Konjunktur und sorgen für einen Profit beim Anleger. Europa ist übergewichtet  (Comgest Growth Europe Acc oder Fidelity European Growth Fonds) und daher noch immer ein gutes Kerninvestment auf dem Aktienmarkt. Aber auch globale Dividenden  (DWS Top Dividende) sollten nicht aus dem Fokus verschwinden und bieten dem Anleger attraktive Chancen auf eine hohe Rendite. Ebenso sind einige Schwellenländer (Danske Invest – Global Emerging Markets Small Cap A oder (Fidelity Funds – South East Asia Fund A) unterdes positiv bewertet und können nach langjähriger eher schwacher Performance, nun als interessante Option für mittel- und langfristig ausgerichtete Anlagen betrachtet werden.

Positive Performance bei Anlagen bevorzugen
Immer noch liegt der Fokus zwar in erster Linie auf Aktien, sollte aber auch eine Beimischung verschiedener Anlageformen beinhalten. Durch einen aktuellen Trend zum Wachstum der Schwellenländer, können Aktien aus Industrieländern durchaus auf der Agenda stehen und die sichtbar starken Aktien der Anlage unterstützen. Mittelfristig gute Perspektiven bieten die Sektoren Konsum, Technologie und Gesundheit (Invesco Global Health Care). Hier sind die Bewertungen sichtbar gestiegen. Auf dem Energiesektor (BGF World Energy Hedged) zeigt sich ein Erholungspotenzial und damit die Chance, attraktive Renditen aus Dividenden zu bevorzugen und auch diese in das Anlagepaket einfließen zu lassen. Die Risikostreuung ist noch immer ein sehr wichtiges Thema und sollte breit gefächert gewählt werden. Das Paket für eine optimale Anlage besteht aus starken und steigenden Aktien, aus Dividenden und verschiedenen Anlageprodukten mit Wachstumspotenzial. Auch Schwellenländer dürfen durchaus wieder einen Platz in der überzeugend gewählten Anlagestrategie finden.

wichtiger Hinweis:
Dieser Bericht dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung oder sonstige Beratung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen kein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Anlegers. Die dargestellten Informationen, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Die Daten wurden sorgfältig recherchiert und beruhen auf Quellen, die als zuverlässig gelten. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten sowie das Eintreten von Prognosen wird keine Haftung übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*