Anlagekommentar Oktober 2015 – Turbulenzen und Abschwächung an den Kapital- und Rentenmärkten

Anlagetipp

In Punkto Wirtschaftswachstum kam der September mit einigen Schwierigkeiten und damit verbundenen Schwankungen sowie Verlusten auf den Anlagemärkten. Wieder sorgen die Schwellenländer für Probleme, trotz dass diese aktuell die Hälfte der gesamtglobalen Wirtschaftsleistung erbringen. Japan stagniert, in Europa schwächt sich der leichte Aufschwung ab und auch die USA werden nicht mehr als Lokomotive der Konjunktur angesehen.

„Leitzinstheater“ der Fed bringt weiter Unsicherheiten
Welche Auswirkungen haben die Unsicherheiten auf den Kapitalmärkten und mit welchen Problemen ist am Jahresende zu rechnen? Die erwartete Leitzinserhöhung der US-amerikanischen Notenbank blieb aus. Die jüngsten Daten performen ein sichtbar schwaches Bild der Konjunktur und begründen die Entscheidung, den Leitzins weiter niedrig zu halten und keinerlei Änderungen vorzunehmen. Daraus entstanden Turbulenzen, die sich auch auf Anleihen bonitätsstarker Schuldner auswirkten und somit nur wenig Profit für Anleger ermöglichten. Im Anlagemix sollten hochwertige Unternehmensanleihen trotzdem nicht fehlen, da die wirtschaftliche Dynamik und niedrige Inflation durchaus attraktive Kursgewinne ermöglichen und das Portfolio der Altersvorsorge langfristig positiv beeinflussen können.

Sichere oder riskante Anlagen
Sicherheit ist in der aktuellen Zeit mit Schwierigkeiten verbunden, da die globalen Einflüsse auf die Wirtschaft keine konkrete Tendenz der Marktentwicklung zulassen. Noch immer sind Sie als Anleger am besten beraten, wenn Sie Ihr Portfolio mischen und sich dabei auf bonitätsstarke Unternehmen und tendenziell steigende Aktien oder Anleihen berufen. Aber auch die Abschwächung der Werte kann vor allem auf lange Sicht einen Vorteil erbringen und Möglichkeiten schaffen, die Altersvorsorge mit einem günstigen Start zu beginnen und sich auf längerfristige Anlagen zu konzentrieren. Fakt ist, dass laufzeitgeringe Optionen derzeit nicht überzeugen und die Anlage in jedem Fall auf längere Sicht und einem ausgewogenen Mix verschiedener Anleihen, Aktien und Indizes geplant werden sollte. Im Risikomanagement steht der eigene Anspruch im Vordergrund, auch wenn Sie auf sehr riskante und mit hohen Renditen ausgewiesene Anlagen besser verzichten. Im Überblick gibt die aktuelle Weltwirtschaft Möglichkeiten für konstante Anlagen mit verminderten Risiko durch eine großräumig gestaltete Streuung.

Anlagestrategie
Die Notenbanken halten die Anlagemärkte weiterhin in Bewegung. Die Fed hat die erste geplante Zinserhöhung im September 2015 verschoben und sorgt mit Ihrer Verzögerungstaktik weiter für Unsicherheit bei den Investoren. Es bleibt derzeit als Basisszenario ein schwaches aber positives Wachstum der Weltwirtschaft. Aktien mit Dividendenrenditen bleiben deshalb weiterhin die vielversprechendste Anlageklasse, trotz gelegentlich erhöhter Kursschwankungen. Kursrückgänge bei Aktien und anderen Risikoanlagen sind weiterhin gute Gelegenheiten nachzukaufen. Wegen den starken Kursschwankungen ist die Cost-Average-Strategie derzeit empfehlenswert. Bei Rentenwerten sollten Gewinnmitnahmen im Auge behalten werden.

Durchschnittskaufmethode

Der Makro-Ausblick und die Risiko-Ertragsüberlegungen sprechen weiterhin für die Aktienmärkte der entwickelten Märkte. Die USA und Europa bleiben weiter im Fokus und die Schwellenländermärkte (insbesondere Asien) bleiben als Ergänzungsanlage weiter interessant. Auch wenn die Schwellenländer derzeit etwas schwächeln ist auch hier das regelmäßige Nachkaufen zu empfehlen. In Asien profitieren eine Reihe von Ländern weiter von den tiefen Ölpreisen und sinkenden Notenbankzinsen, was langfristig weiterhin für diese Region spricht. Die Einkaufsmanagerindizes in Europa als auch in den USA deuten zumindest auf eine Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung hin.

Anlageempfehlungen

 Fondsname  Anlagebereich  max. Depotanteil
DWS Top Dividende Aktien Weltweit
Comgest Growth Europe Aktien Europa
Janus Global Life Sciences Fund  Aktien Gesundheit 5 %
Swisscanto Selection Energy Aktien Energie 5 %
Fidelity South East Asia Aktien Asien 20 %
FvS Bond Opportunities Anleihen Unternehmen 15 %
F&C Global Convertible Bond A Wandelanleihen 10 %
Edmond de Rothschild Emerging Bonds Anleihen Schwellenländer 10 %
Ethna-AKTIV – A Mischfonds Europa
Man AHL Trend alternative Investments 10 %

Fondschart

F&C Global Convertible Bond A EUR

wichtiger Hinweis:
Dieser Bericht dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung oder sonstige Beratung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen kein persönliches Beratungsgespräch. Eine Anlageentscheidung bedarf der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Anlegers. Die dargestellten Informationen, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Die Daten wurden sorgfältig recherchiert und beruhen auf Quellen, die als zuverlässig gelten. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten sowie das Eintreten von Prognosen wird keine Haftung übernommen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Leseempfehlungen

Lesen Sie doch auch diese Artikel rund um das Thema Finanzen, wofür sich auch andere Leser interessierten:

Streuung minimiert das Risiko
Investmentfonds-Sparpläne sind die Klassiker
Zukunftspläne der Deutschen beim Geld investieren

Bildnachweis

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*