Wie berechnet sich der DAX

Kurvenreiches Auf und Ab und ein paar täglich wechselnde Zahlen am Ende, so stellt sich Ihnen der erst seit 1988 bestehende Deutsche Aktienindex, kurz DAX genannt, dar. Der sich sekündlich ändernde DAX Stand unterliegt komplizierten Rechenoperationen, deren Resultate aber alle auf einem basieren, nämlich der Tendenz des Aktienmarktes in Deutschland. Ob es nun bergab oder bergauf mit der Wirtschaft geht, spiegelt sich an den Zahlen und Kurven nieder und ist nicht zuletzt damit ein Indiz der Deutschen Börse. Diese Kurven werden Leitindizes genannt und sollen Ihnen den Stand oder gar die Prognose des augenblicklichen DAX Standes ermöglichen.

Der wichtige Leitindex
Als Grundstück zur Berechnung muss aus einzelnen Aktienkursen, nämlich genau 30 Stück der größten und leistungsstärksten Unternehmen in Deutschland der Leitindex berechnet werden. Dabei liegt die Gewichtung einzelner Unternehmen, nach der Formel von Louis Ètienne Laspeyres im Jahre 1871 für den Preisindex völlig unterschiedlich. Steigt beispielsweise die Siemens-Aktie um 9,8 % in der Gewichtung, steigt der DAX um nahezu 1 %. Passiert das Gleiche bei Thyssen-Krupp, sind hier nur 0,15 % zu verzeichnen. Die 30 Mitglieder beeinflussen also nicht gleichermaßen die Leitindexkurve. Der DAX starte am 01.07.1988 mit einem Stand von 1.000 Punkten.

Was ist das Indexgewicht?
Das Indexgewicht berechnet sich aus dem Aktienkurs multipliziert mit dem Streubesitz. Hier werden nur die gerade am Markt frei handelbaren Aktien gewertet, also nicht der Wert des Unternehmens an der Börse. Je höher der Streubesitz ist, desto höher ist auch das Indexgewicht. Mehr als 10 % Indexgewicht darf allerdings ein Indexmitglied dabei nicht haben. Sind mehr als 5 % eines Unternehmens in der Hand eines Großaktionärs, gilt dieses als so genannter Festbesitz und fällt aus der Wertung im DAX heraus.

Verschiedene DAX Varianten
Für Sie zu unterscheiden ist dabei der Performance- und der Kursindex, wobei die gebräuchlichste Form der Performanceindex innehat. Dabei werden bei der Berechnung beispielsweise Dividendenzahlungen an Aktionäre berücksichtigt. Bei dem Kursindex wird der Stand nur allein durch den Aktienkurs ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*